Kopfbild

SPD Mahlberg

Elvira Drobinski-Weiß (MdB) und Rainer Hinterer (MdL) informierten sich über die Ausbildungssituation in der Altenpflege

Wahlkreis

Elvira Drobinski-Weiß (MdB) und Rainer Hinterer(MdL) waren im AWO-Bildungszentrum Tretenhof zu Besuch, um sich über die Ausbildungssituation in der Altenpflege zu informieren.

Ein Besuch in Berlin im vergangenen Jahr und die  bevorstehende Änderungen in der Pflegeausbildung waren Anlass für einen Besuch der beiden Abgeordneten Frau Elvira Drobinski-Weiß, Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Offenburg und Herrn Rainer Hinterer Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Heilbronn und Mitglied der Enquete-Kommission Pflege im Baden-Württembergischen Landtag.

Sehr interessiert zeigten sich die beiden Abgeordneten an der derzeitigen Ausbildungssituation in der Altenpflege. Seit der Ausbildungsoffensive des Landes zur Verbesserung der Fachkräfte in der Pflege ist die Anzahl der Auszubildenden in der Altenpflege kontinuierlich gestiegen. Trotzdem werden bis zum Jahr 2030 ca. 50.000 Pflegekräfte gebraucht. Ob die Neuordnung der Pflegeausbildung und die Zusammenlegung der Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege in eine generalistische  Ausbildung der richtige Weg ist, wurde zwischen  Schulleiter Lutz Richter, Lehrkräften der Altenpflegeschule und den Abgeordneten diskutiert.

Einig waren sich die Beteiligten, dass sich die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte dringend verbessern müssen und mit Blick des demographischen Wandels Pflegekräfte dringend gebraucht werden.

(v. l.) Marlene Schneider, Elvira Drobinski-Weiß, Rainer Hinterer und Lutz Richter
Bild und Bericht M. Schneider AWO-Bildungszentrum Tretenhof

 

 

Homepage SPD Kreisverband Ortenau