Kopfbild

SPD Mahlberg

Markus Sansa als Kandidat im Wahlkreis 52 Kehl nominiert

Wahlen

In Nesselried wurde das Ortenauer Team für die Landtagswahl 2016 komplettiert.
30 Delegierte waren aus den acht Ortsvereinen angereist. Mit dabei waren auch die Genossen des neuen SPD-Ortsvereins Kappelrodeck-Hornisgrinde.

Erst eine Woche zuvor war der Ortsverein durch eine Fusion entstanden und umfasst nun die Gemeinden Kappelrodeck, Lauf, Sasbach, Sasbachwalden, Seebach und Ottenhöfen im Osten des Wahlkreises. Die beiden Kandidat*innen stammen jedoch aus dem Hanauerland: Markus Sansa, Stadtrat aus Kehl und Lorena Niederquell, Vorsitzende der SPD-Willstätt. In seiner Bewerbungsrede stellte Sansa seinen Werdegang vor - als Musiker, Hilfskraft in der Diakonie Kork, Schulsozialarbeiter und heute in seinem Verein “Riverside Kostumz,” der Jugendlichen hilft, im Leben wieder Fuß zu fassen. Entsprechend legte Sansa seinen Schwerpunkt auf die Sozial- und Bildungspolitik im Land. Die Reformen, etwa die Einführung der Gemeinschaftsschule, seien richtig und müssten weiter geführt werden. Auf Nachfrage der Delegierten bekannte er sich zum Vorhaben Kindergärten im Land gebührenfrei zu gestalten. Die Abstimmung ergab für Markus Sansa ein einstimmiges Ergebnis. Auch Lorena Niederquell, VWL-Studentin in Freiburg, erhielt die Zustimmung aller Delegierten. 

Foto: Kandidat Markus Sansa und Zweitbewerberin Lorena Niederquell

 

Homepage SPD Kreisverband Ortenau